037437 / 539871 info@smh-elster.de.de
Die „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“, kurz GoBD genannt, gilt seit Januar 2015 für alle Unternehmen in Deutschland und löst die vorherigen Regelungen “Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU)” und “Grundsätze ordnungsmäßiger DV-gestützter Buchführungssysteme (GoBS)” ab.
Eine Übergangsfrist endete am 31.12.2016, so dass seit Januar 2017 die GoBD uneingeschränkt gültig ist.
Wer sich bereits mit GDPdU, GoBS und Co. beschäftigt hat wird feststellen, dass sich wenig Grundsätzliches geändert hat.
Das Bundesfinanzministerium hat aber viele Dinge exakter ausgeführt und teils auch sehr sinnvolle und praktische Beispiele aufgezeigt. Der Spielraum für Interpretationen ist deshalb erheblich kleiner geworden.
Neu dürfte für viele Unternehmen sein, dass auch die Verfahren für die Ablage von Emails und anderen digitalen Dokumenten klar geregelt sind.
Natürlich dürfen wir Ihnen keine Rechtsauskünfte erteilen, wir möchten Sie lediglich für dieses Thema sensibilisieren. Bei weitergehende Fragen wenden Sie sich bitte an das Bundesfinanzministerium, ihren Steuerberater, ihren Wirtschaftsprüfer oder an entsprechende Fachanwälte.