Einfach – flexibel – übersichtlich

Erledigen Sie Ihre Lohnbuchhaltung im Handumdrehen selbst

GDI-Lohnbuchhaltung-Software-Logo-SMH

GDI Lohn & Gehalt

Die verlässliche Software-Lösung für Lohnbuchhaltung

GDI Lohn & Gehalt als verlässliche und intuitiv bedienbare Software für Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung.

Lohnabrechnung schnell und bequem

Erstellen Sie schnell, einfach und eigenständig Ihre Entgeltabrechnungen (gem. § 108 GewO).

  • Integriertes Meldewesen
  • Weiterleitung an Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden und statistische Ämter>
  • Abrechnungsfunktionen und Schnittstellen
  • Prüf- und Plausibilitäts-Routinen erkennen Fehlerquellen
  • Korrekturen an bereits erfassten Dokumenten
  • Integration fast aller gängigen Zeiterfassungssysteme
  • Live-Updates für gesetzliche Neuerungen
  • Sparen Sie Zeit und Geld

Der Download der PDF-Datei startet automatisch nach dem Klick.

GDI-Lohnbuchhaltung-Software-Testsieger-SMH

Testsieger GDI Lohn & Gehalt

Ausgezeichnet in der Anwenderbefragung „Professional User Rating: Human Resource Solutions (PUR HR) 2022“.

Funktionen im Überblick

Erleben Sie ihre Entlastung durch GDI Lohn & Gehalt.

Tausendfach bewährt seit 1979

Deutschlandweit in sämtlichen Branchen täglich im Einsatz.

Mit Praktikern entwickelt

Lohnbuchhaltungsprofis sind fester Bestandteil der Entwicklungsteams.

GKV-zertifiziert

Alle Berichte und Dokumente sind GKV-konform.

Anwenderfreundliche Bedienung

Alle Arbeitsschritte und Ansichten sind auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

Rechtssicher

Durch Live-Updates automatisch immer auf dem aktuellen Stand.

Kauf oder Miete

Sie entscheiden, was besser zu Ihnen passt.

GDI-Lohnbuchhaltung-Software-Abrechnung-SMH

Lohnbuchhaltung

  • Festbezüge und Stundenlohnabrechnung
  • Minijob und Gleitzonenregelung im Niedriglohnbereich
  • Geringverdiener (Auszubildende)
  • Einmalzahlungen
  • Geldwerte Vorteile
  • Vorschussverwaltung
  • Urlaubsabrechnung
  • Altersteilzeitabrechnung
  • Flexirente
  • Automatische und manuelle Verwaltung von Arbeitszeitkonten
  • Arbeitszeitmodelle mit Vorgabe von Sollstunden pro Monat
  • Sonn-, Feiertags- und Nachtzuschläge
  • Abrechnung von Kurzarbeit bzw. Kurzarbeitergeld (KUG) / Corona-KUG
  • Pfändungsmodul
  • Kostenstellenverwaltung
  • Durchschnittsermittlung
  • Baulohnabrechnung
  • Werkstattlohn (WfbM-Lohn) – Entgeltabrechnung in Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM/Förderwerkstätten)

Grenzenlose Auswertungsmöglichkeiten

  • Lohnjournal
  • Lohnkonten
  • Beitragsabrechnung
  • Buchungsbeleg
  • KUG-Liste
  • Statistische Auswertungen (Urlaub, Stunden usw.)
  • Stammdatenlisten
  • Lohnsteuerbescheinigungen und -anmeldungen (per GDI MeldeCenter)
  • Zahlungslisten
  • Buchungslisten
GDI-Lohnbuchhaltung-Software-Auswertung-SMH
GDI-Lohnbuchhaltung-Software-Auswertung-SMH

Grenzenlose Auswertungsmöglichkeiten

  • Lohnjournal
  • Lohnkonten
  • Beitragsabrechnung
  • Buchungsbeleg
  • KUG-Liste
  • Statistische Auswertungen (Urlaub, Stunden usw.)
  • Stammdatenlisten
  • Lohnsteuerbescheinigungen und -anmeldungen (per GDI MeldeCenter)
  • Zahlungslisten
  • Buchungslisten
GDI-Lohnbuchhaltung-Software-Erweiterung-SMH

Weitere Ausbaumöglichkeiten

  • Mehrplatzfähigkeit (zusätzliche User-Lizenzen)
  • Mandantenverwaltung
  • DATEV-Export
  • Directbanking mit SEPA-Überweisungen
  • Zahlstellenverfahren für ZVM-Meldungen
  • iw-elan (ehem. REHADAT)
  • Pivotauswertungen
  • Elektronische Entgeltersatzleistungen (EEL)
  • und vieles mehr

Partner vor Ort

SMH Systemhaus – Installation und Betrieb der Software: Deutschlandweit

Support-Center

Experten beantworten 24/7 Ihre Fragen und helfen bei Problemen: Persönlich

Akademie

Die GDI-Akademie bietet aktuelle Schulungen, Kurse und Videos zu allen Aspekten der Software: Aus der Praxis

Häufige Fragen zur GDI Lohnbuchhaltung Software

Wer macht die Lohnabrechnung?

Die Lohnabrechnung umfasst alle Zahlungsverpflichtungen eines Unternehmens gegenüber seinen Mitarbeitern und ist damit ein Teil der Buchhaltung.

Kann man Lohnbuchhaltung selbst machen?

Die monatliche Lohn- und Gehaltsabrechnung erscheint vielen als unlösbare Herausforderung. Ein Großteil der Tätigkeiten für die Lohnabrechnung erfolgt ohnehin durch Sie und Ihre Mitarbeiter: notwendige Unterlagen müssen aufbereitet, geprüft und eventuell korrigiert werden. Auch die weiteren Aufgaben können ohne weiteres inhouse erledigt werden.

Bei den eigentlichen Arbeiten der Lohnbuchhaltung in Ihrer Lohnsoftware ist ein Gewisses „Know-how“ erforderlich. Allerdings gibt GDI Lohn & Gehalt hierbei mittels Assistenzsystem und Automatismen umfangreiche Unterstützung und hält Sie durch entsprechende Updates dauerhaft auf den neuesten Stand in Bezug auf geänderte Verordnungen und Gesetze in diesem Bereich.

Durch das integrierte Meldewesen sind elektronische Meldungen an die Sozialversicherungsträger und Finanzbehörden sowie statistische Ämter kein Thema. Zur Erstellung aller erforderlichen monatlichen und jährlichen Auswertungen bietet liefert Ihnen GDI Lohn & Gehalt Lohnjournal, Buchungsbelege, Berufsgenossenschaftsliste und weitere Statistiken.

Ist der Arbeitgeber verpflichtet eine Lohnabrechnung zu machen?

Der Gesetzgeber hat in der Gewerbeordnung (GewO) festgelegt, dass jeder Angestellte eine Gehaltsabrechnung erhalten muss. So heißt es in § 108 GewO: „Dem Arbeitnehmer ist bei Zahlung des Arbeitsentgelts eine Abrechnung in Textform zu erteilen.

Die Abrechnung muss mindestens Angaben über Abrechnungszeitraum und Zusammensetzung des Arbeitsentgelts enthalten.“

In der Entgeltbescheinigungsverordnung (EBV) nach § 108 GeWO ist auch festgehalten welche Angaben zum Arbeitgeber und zu den Arbeitnehmern, sowie zu den Entgeltbestandteilen in einer Lohnabrechnung enthalten sein müssen.

Die EBV ist eine Rechtsverordnung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und präzisiert die Anforderungen aus der GewO.

Welches Programm eignet sich für die Lohnbuchhaltung?

Damit die Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen für die Mitarbeiter keine mühselige Aufgabe wird, unterstützt Sie eine gute Lohnabrechnungssoftware wie GDI Lohn & Gehalt.

Was kostet ein Lohnprogramm?

Die Kosten einer Lohnsoftware orientieren sich an der Anzahl der verwalteten Mitarbeiter sowie der Anzahl der Anwender. Neben dem Kauf der Software gibt es auch die Möglichkeit der Miete zu einem günstigen monatlichen Mietpreis.

Leistungsumfang der GDI Lohnbuchhaltung Software

Elektronische Entgeltersatzleistungen (EEL)

EEL mit GDI Lohn&Gehalt bedeutet für Sie:

  • zeitsparende Kommunikation mit den Sozialversicherungsträgern
  • Einfache und komfortable Erfassung der Meldungen (bisher via sv.net)
  • Assistenten helfen Erfassungsfehler zu vermeiden
  • Unterstützung bei der Auswahl der Meldungs-Optionen passend zur Fehlzeit

Seit 1. Januar 2011 sind Arbeitgeber nach § 23c Abs. 2 SGB IV verpflichtet, Bescheinigungen, die zur Gewährung von Entgeltersatzleistungen (EEL) erforderlich sind, durch gesicherte und verschlüsselte Datenübertragung aus systemgeprüften Programmen oder mittels maschinell erstellter Ausfüllhilfen an die Leistungsträger zu übermitteln.

 

Das ITSG-zertifizierte EEL-Modul verarbeitet folgende Meldungen:

  • Entgeltbescheinigungen für die Meldegründe: krank, Mutterschutz und Kind-Pflege.
  • Entgeltbescheinigungen für Übergangs-und Verletztengeld.
  • Anfragen zu Vorerkrankungen können versendet und entsprechende Rückmeldungen eingelesen werden.
  • Gleiches gilt für Anfragen zu Höhe und Ende einer Entgeltersatzleistung.

Zur Vereinfachung der Verarbeitung bietet das EEL-Modul einige Komfort-Funktionen. So werden mögliche Meldungen automatisch vorgeschlagen, ein Assistenz-System unterstützt die Eingabe, um Erfassungsfehler zu vermeiden und im Lohn-Programm enthaltene Daten werden automatisch übernommen.

Digitale Lohn-/Gehaltsabrechnung (E-Mail)

Sparen Sie Zeit und Kosten. Mit dem Mail- & Druck-Assistenten von GDI Lohn & Gehalt versenden Sie Lohn-/Gehaltsabrechnungen schnell und einfach per E-Mail an Ihre Mitarbeiter/innen.

Der Aufwand für den monatlichen Druck der Abrechnungen und den Postversand entfällt. Der E-Mailversand erfolgt dabei direkt aus dem Lohnprogramm. Ihre Mitarbeiter erhalten im Vorfeld ein persönliches Passwort, mit dem Sie die Ihnen zugesendeten geschützten PDF-Dateien öffnen können.

Als Vorarbeit sind in den Versandeinstellungen lediglich die Versandart und das Passwort festzulegen. Beim konkreten Versand unterstützt Sie ein Assistent.

Alle versendeten E-Mails können archiviert und bei Bedarf erneut versendet werden. Dieses Modul ist eine komfortable Vereinfachung der regelmäßigen Arbeitsabläufe und eine echte Entlastung für Ihr Personalbüro.

 

  • Mit dem E-Mail-Versand von Lohn-/Gehaltsabrechnungen erübrigen sich Ausdruck, Kuvertieren und Portokosten – Monat für Monat!
  • One-Click-Verarbeitung: E-Mail-Versand + Druck für Postversand in einem Arbeitsgang, je nach Versandeinstellung des jeweiligen Mitarbeiters.
  • Für Ihre Mitarbeiter entfällt das Abheften und die manuelle Aufbewahrung. Die Dokumente sind vor Verlust geschützt.
Meldecenter

Elektronische Meldungen in sekundenschnelle

Lohnsteueranmeldungen, Lohnsteuerbescheinigungen, Beitragsnachweise, DEÜV-Meldungen und nicht zu vergessen: Ihre Erstattungsanträge bei Lohnfortzahlung (AAG-Meldungen). Die gesamte Kommunikation mit Finanzamt und Krankenkassen erledigen Sie komfortabel und sicher über das GDI MeldeCenter.

Zuverlässig, bequem, auf Knopfdruck.

Was Sie nicht brauchen ist ein zusätzliches Programm oder noch eine Anmeldung bei den Sozialversicherern. Das GDI MeldeCenter verlangt von Ihnen lediglich einen Klick – und die Meldungen werden an die zuständigen Annahmestellen übertragen. Sicher, automatisch und verschlüsselt.

Vor jedem Versand erhalten Sie eine übersichtliche Kontrolle, nach dem Versand eine Empfangsbestätigung und gleich danach danach stehen Ihnen die Meldungen automatisch in einem Archiv zur Verfügung.

ELStAM

Die “Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale” (ELStAM) Steuerklasse, Anzahl der Kinderfreibeträge, sonstige Freibeträge und Kirchensteuerabzugsmerkmal werden in einer Datenbank der Finanzverwaltung zum elektronischen Abruf für den Arbeitgeber bereitgestellt.

Das GDI-ELStAM-Modul mit integriertem Assistenten übernimmt diese Aufgabe und speichert Änderungen automatisch in den Personalstammdaten zur Berücksichtigung bei der Lohnabrechnung.

Bruttolohnerfassung

Sie sorgt dafür, dass die Bezüge Ihrer Mitarbeiter schneller, einfacher und fehlerfrei in einer übersichtlichen Tabelle erfasst werden. Eine zusätzliche Erleichterung macht sich mit definierten Lohnarten und sinnvollen Voreinstellungen bemerkbar. Zum Beispiel erhalten Sie Prozentsätze, Faktoren, Werte aus einer Tariftabelle oder auch automatisch errechnete Durchschnittssätze.

Selbst definierte Formeln erleichtern die Berechnung, auch bei Folgelohnarten für Zuschlagsbeträge. Die Direktberechnungs-Methodik macht alle Werte sofort für Auswertungen und Statistiken sichtbar. Unser eingebaueter “GDI-Ratgeber” zeigt Brutto-/Netto-Zusammensetzungen und Auszahlungsbeträge an.

Buchungsbeleg und FiBu-Übergabe

Buchungsbeleg und FiBu-Übergabe

Noch mehr Komfort und Überblick bei Lohn und Gehalt. Weil auch Sachkonten automatisch zugeordnet werden, können die Werte der Lohnabrechnung als Buchungsbeleg nach Buchungskosten ausgegeben werden. Alternativ steht Ihnen auch ein Abstimmungs-Buchungsbeleg ohne Kontenzuordnung zur Verfügung.

Dabei können Sie Buchungsbelege in sieben verschiedenen Varianten auswählen. Unterteilt nach

  • Gesamtbrutto
  • Lohnarten
  • Kostenstellen
  • in Verbindung mit Personalnummern oder
  • in Verbindung mit Lohnarten

Die Werte werden direkt an die GDI Fibu übergeben.

Stammdatenfunktionen
  • Stammdaten für beliebig viele Mitarbeiter
  • Assistent zur Stammdatenanlage
  • Ratgeber und Hilfstexte
  • Verwaltung von VWL-Verträgen
  • Verwaltung von Direktversicherungs- und Pensionskassenverträgen mit Prüfung auf die 4% Regelung
  • Sonn-, Feiertags- und Nachtzuschläge
  • Dienstwagenabrechnung mit Berechnungsassistent
  • Pfändungsabrechnung
  • Berechnung freiwilliger Krankenkassenbeiträge
  • Abrechnung der Entgeltfortzahlung bei Krankheit und Mutterschaft inkl. Erstattungsantrag
  • Individuelle Tariftabellen mit Kalkulationsfunktion
  • Fehlzeitenverwaltung
  • Krankenkassenverwaltung inkl. Neuanlageassistent mit Beitrags-satzdatei der ITSG und
  • Beitragsabgleichsfunktion via Internet
  • Betriebsstättenverwaltung
  • Berufsgenossenschaftsmeldung
  • Lohnartenverwaltung mit Grundlohnarten in der Auslieferversion (je nach Branche)
  • Korrektur in bereits abgerechnete Zeiträume
  • Allgemeine und Besondere LST-Tabelle
  • Terminübersicht für die monatlichen Meldungen
  • Demo-Mandant in der Auslieferversion
  • Directbanking
  • Zahlungsverkehr per Clearing, Überweisung, Schecks mit Zahlungsübersichtsliste
  • Ausdruck der Lohnabrechnung auf Blankopapier oder verdeckten Lohntaschen
  • Speicherung der Ausdrucke und Formulare als PDF
  • Vollständige Adressdateien aller Finanz- und Arbeitsämter
  • Vollständige Datentabelle aller deutschen Bank- und Postleitzahlen
Umfangreiche Auswertungen
  • Lohnjournal
  • Lohnkonten
  • Beitragsabrechnung
  • Buchungsbeleg
  • KUG-Liste
  • Statistische Auswertungen (Urlaub, Stunden usw.)
  • Stammdatenlisten
  • Lohnsteuerbescheinigungen und -anmeldungen (per GDI MeldeCenter)
  • Zahlungslisten
  • Buchungslisten
Abrechnungsfunktionen
  • Festbezüge und Stundenlohnabrechnung
  • Minijob und Gleitzonenregelung im Niedriglohnbereich
  • Geringverdiener (Auszubildende)
  • Geldwerte Vorteile
  • Vorschussverwaltung (Nettobezüge und -abzüge)
  • Urlaubsabrechnung
Zusatzmodule
  • Mehrplatzfähigkeit (Netzwerklizenz)
  • Mehrbenutzerfähigkeit (zusätzliche Bediener)
Schnittstellen und Datensicherheit
  • Datenimport von Stamm- und Lohndaten (z.B. aus Zeiterfassungssystemen)
  • Datenexport nach GDI-Finanzbuchhaltung und GDI-Kostenrechnung
  • Betriebsprüfung: Datenexport nach GDPdU
  • Benutzerverwaltung
  • Rechteverwaltung pro Mandant
  • Passwortschutz mit Systemadministrator
Sonderabrechnungen
  • Baulohnabrechnung: Bauhauptgewerbe, Dachdecker, Maler u. Lackierer, Gerüstbau, Garten- und Landschaftsbau
  • Komplette Baulohnabrechnung inkl. Saison-KUG-Abrechnung und Urlaubsermittlung
  • Behinderte Menschen in geschützten Einrichtungen
  • Abrechnung ausländischer Saisonkräfte aus Bulgarien und Rumänien
  • Flexirentengesetz
Weitere Funktionen
  • Altersteilzeitabrechnung
  • Automatische und manuelle Verwaltung von Arbeitszeitkonten
  • Arbeitszeitmodelle mit Vorgabe von Sollstunden pro Monat
  • Abrechnung von Kurzarbeit
  • Kostenstellenverwaltung
  • Durchschnittsermittlung
  • GDI-MeldeCenter zur einheitlichen Übermittlung aller elektronischen Meldungen (DEÜV-Meldungen,
  • Meldungen für die Unfallversicherung, Sofortmeldungen, LST-Anmeldungen, LST-Bescheinigung mit
  • elektronischer Signatur und Meldungen an das Statistische Bundesamt)
  • Client-/Server-Lösung (Einzelplatz-/Mehrplatzversion)
  • Firebird SQL-Datenbank
  • Mehrplatzfähigkeit (Netzwerklizenz)
  • Mehrbenutzerfähigkeit (zusätzliche Bediener)
  • SQL-Abfrage per integriertem SQL-System
Systemvoraussetzungen

Client / PC / Notebook

  • MS Windows 8.1 / 10 / 11 | 32 / 64 Bit *
  • aktueller Mehrkernprozessor
  • Empfohlener Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Empfohlene Grafikauflösung von 1920 x 1080, mind. 16 Bit Farbtiefe
  • Freier Festplattenspeicher min. 1 GB (je nach Anzahl Personalnr. / Mandanten)
  • SSD-Festplatte wird empfohlen

Folgende Programmversionen sind für Windows 10 freigegeben:

Business-Line – ab 3.6.1.1513
Finanzbuchhaltung – ab 6.12.6.29
Lohn & Gehalt – ab 8.13.9.328 mit Meldecenter 3.0.0.35
Personalzeit – ab 4.0.2.830
Anlagenbuchhaltung – ab 4.10.0.241
Kostenrechnung – ab 3.7.0.7

Bitte beachten Sie:
Die Freigabe gilt nicht für ältere GDI-Programmversionen als die oben genannten!

Die GDI Produktreihe ist auch mit Virtualisierungssoftware wie z.B. VirtualBox oder VMware ESX bedingt lauffähig.

Aufgrund von Performance-Einbußen mit Virtualisierungssoftware empfehlen wir aber den Einsatz eines dedizierten Rechners.

Generell ist eine hohe Taktrate der einzelnen Kerne und ein großer schneller Cache wichtiger als viele Kerne mit einer niedrigen Taktrate.

* Das auf EDI basierende Clearing für Österreich wird unter den 64 Bit-Windows-Versionen nicht mehr unterstützt. Überweisungen können mit dem SEPA-Clearing vorgenommen werden.

Serversysteme

  • MS Windows Server 2012 / 2012 R2 / 2016 / 2019 / 2022 | 32 / 64 Bit
  • aktueller Mehrkernprozessor
  • Empfohlener Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Freier Festplattenspeicher min. 1 GB (je nach Anzahl Personalnr. / Mandanten)
  • SSD-Festplatte wird empfohlen
  • TCP/IP

Firebird 64-Bit
Bei bestimmten Konstellationen mit mehreren GDI Programmen kann es unter Umständen zu Abstürzen des 64-Bit Firebird Servers kommen. Sollten solche Probleme auftreten, raten wir zur 32-Bit Server Installation. Das Setup dazu finden Sie im GDI Programmverzeichnis als „Firebird2_Setup.exe“.

Firebird 2.5.5 – keine Umlaute in Server/Rechner-Namen verwenden
Die Firebird-Version 2.5.5 kann keine Umlaute im Namen des Rechners oder Servers, auf dem die Datenbank installiert ist, verarbeiten.

Das betrifft sowohl die Neu-Installation als auch eine Voll-Installationen beim Update eines GDI-Produkts.

Die Folge ist, dass auf einem Rechner mit Umlauten im Namen, ein GDI-Produkt nicht mehr gestartet werden kann oder die Anmeldung nicht funktioniert. Eine Fehlermeldung zur Server-Verbindung ist in manchen Konstellationen zu sehen.

Prüfen Sie vor einer Installation von Firebird 2.5.5 also bitte den Namen des Servers/Rechners, auf dem Firebird installiert ist/wird und passen diesen gegebenenfalls an. Statt dem Rechnernamen kann auch die IP-Adresseverwendet werden.
Gerne beantworten wir Ihre Fragen oder vermitteln Ihnen einen qualifizierten GDI-Fachhandelspartner.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Sie erhalten die optimale Unterstützung von uns.

Ich interessiere mich für:

3 + 6 =

Ihre Nachricht wird direkt an unser Expertenteam weitergeleitet. Sie erhalten schnellstmöglich eine Antwort von uns.